Stadtverband für Sport verleiht Neunsitzer

Der Stadtverband für Sport in Bamberg macht auf die Möglichkeit aufmerksam, für Fahrten das Sportmobil des Verbandes kostengünstig auszuleihen. 

„Der Stadtverband hat 2014 einen neuen Opel Vivaro gekauft, den wir gerne an unsere Mitgliedervereine zum Selbstkostenpreis verleihen. Wir bieten damit die Möglichkeit, mehrere Aktive in einem Fahrzeug zum Beispiel zu Meisterschaften zu fahren", erläutert Wolfgang Reichmann das Angebot. Der Vorsitzende des Stadtverbandes für Sport in Bamberg dankt in diesem Zusammenhang noch einmal der Sparkasse Bamberg, der Edgar-Wolff’schen-Stiftung Bamberg und dem Autohaus AVENTI, die den Kauf vor fünf Jahren unterstützt haben. Bambergs Sportbürgermeister und OB Kandidat Christian Lange: „Das ist für manche Vereine ein Problem: Es gibt einen sportlichen Wettkampf mit einer längeren Anreise, und die Suche nach einem passenden Fahrzeug geht los. Daher bin ich dem Stadtverband für Sport in Bamberg und den Unterstützern dankbar, dass sie die Anschaffung eines Fahrzeuges ermöglicht haben und es bei Bedarf an die Mitgliedsvereine verleihen. Das hilft vielen Vereinen, und so ein Angebot gehört halt auch zu einer Sportstadt. Daher ermuntere ich die Vereine, bei Bedarf von dem Angebot Gebrauch zu machen.“

Der Kleinbus verfügt über neun Sitze mit einem langen Radstand und darf mit dem PKW-Führerschein Klasse B (früher Klasse 3) gefahren werden. Formal ist es ganz einfach. Die Vereine müssen vor der erstmaligen Nutzung eine Nutzungsvereinbarung unterschreiben und dem Stadtverband - zusammen mit einer Einzugsermächtigung zur Abbuchung der Kostenpauschale - zuleiten. Zuständig für Reservierungen ist Vorstandsmitglied Mäx Zillibiller, möglich sind diese online über die Internetseite des Stadtverbandes: 

www.sportverband-bamberg.de/Unser-Sportmobil.

von Redaktion