Wunderburger Kirchweih vom 18. bis 22.07.2019

Der Bamberger Süden feiert! Wie in jedem Jahr ist von Donnerstag bis Montag Ausnahmezustand in der Wunderburg. Die Kirchweih ist da: „des ham mir uns verdient“.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile", zitiert Dieter Gramß, erster Vorsitzender des Bürgervereins Wunderburg und spricht die anstehenden Jubiläen an, welche in diesem Jahr gefeiert werden. Dazu gehört das 90-jährige Bestehen der Wunderburger Blaskapelle, 100 Jahre Sportfreunde, 40 Jahre Einweihung der damaligen Wunderburger Filialkirche St. Anna. Für Dieter Gramß ist es vor allem das tatkräftige und kontinuierliche Miteinander vieler Menschen, was diese Kirchweih besonders auszeichnet.

Ein tolles Programm

Los geht es am Donnerstag, 18. Juli, um 16 Uhr. Die "Wunnäburchä Bloskabälln" spielt vor der Pfarrkirche Maria Hilf. Um 18 Uhr eröffnet der Bürgerverein Wunderburg die Tombola, gleichzeitig findet der Abmarsch des Festzuges von der Gereuth-Siedlung statt. Mit dem Aufstellen des Kirchweihbaumes durch die Freiwillige Feuerwehr Birkach um 18.30 Uhr ist es offiziell, die Kerwa 2019 ist eröffnet, jetzt wird gefeiert. Musikalische Unterstützung bekommen die Baumaufsteller durch die "Maintaler Blaskapelle" aus Trosdorf.  
Der Freitag, 19. Juli, startet um 11.30 Uhr mit dem Schmankerl zum Bier - es wird im Festzelt des Bürgervereins der Klassiker "Pichelsteiner Eintopf" serviert. Um 15 Uhr verzaubert der "Zauberer Manolo" auf der Showbühne das junge Publikum. 16 Uhr findet die Tombola des Bürgervereins statt. Um 19 Uhr gibt es Stimmung mit der Band "WART a-moll".  
 

Am Samstag, 20. Juli, geht es erfrischend weiter mit der Aufführung "Kinder des Wunderburger Kindergartens Maria Hilf" - dazu verkauft der Elternbeirat Kaffee, selbstgebackenen Kurchen und Torten, der Erlös kommt dem Kindergarten Maria Hilf zugute. Um 15 Uhr geht es weiter mit der Tombola. Der ökumenische Gottesdienst in der Pfarrkirche Maria Hilf mit dem "Wunderburger Singkreis" und dem "Kantatenchor" der Erlöser Gemeinde um 18 Uhr ist ein Höhepunkt der Kerwa. Um 19 Uhr startet dann "Oldie Schänder" mit einem einzigartigen, stimmungsgeladenen und unverwechselbaren Auftritt.  
Der Sonntag startet feierlich um 9 Uhr mit dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche Maria Hilf - musikalisch umrahmt mit dem Wunderburger Blasorchester. Anschließend gibt es um 10.30 Uhr Weißwurst-Frühschoppen mit dem "Wunderburger Blasorchester" zum 90-jährigen Jubiläum. Um 14 Uhr veranstaltet der Bürgerverein wieder seine Tombola, gleichzeitig gibt es Kirchweihkrapfen, Gschniddna Hosn und Kaffee im Festzelt des Bürgervereins Wunderburg. Der Erlös kommt dem Förderverein "Freunde der Wunderburgschule e.V." zugute. Um 17 Uhr startet mit mitreißender Leichtigkeit "Big Band Just Swing" den Abend. Sie spielen Klassiker der Swing-Ära und Tanzmusik.  
Am Montag, den letzten Kirchweih-Tag, gibt es ermäßigte Preise bei allen Fahrgeschäften bis 18 Uhr. Um 17 Uhr startet der traditionelle Hahnenschlag unter dem Motto: "Hahnaschlag werd' cool, mit Musik von unsra Schul´ auf dem Ulanenplatz". Das Finale der Kirchweih hat "Big Sound Jack" und reißt mit der Musik alle mit.  
Auf Ihren Besuch freut sich der Bürgerverein Wunderburg.  

Fotos von Florian Schuch

von Wolfgang Grubert